01.jpg
01.jpg

Playa Papaya Skateboard Club


SCROLL DOWN

Playa Papaya Skateboard Club


 

Mitglied werden

Wir suchen stets nach fidelen Zeigenossen auf unserem Skatepark Arbon.

Als Mitglied hilfst du in erster Linie dem Skatepark Playa Papaya – einem Platz wo jeder willkommen ist. Denn um diesen in Stand zu halten, zu reinigen, ihm ein langes Leben zu garantieren und somit auch dir Freude zu bereiten, braucht es eine gewisse finanzielle Leistung. Damit aber nicht genug, wir möchten uns natürlich auch erkenntlich zeigen und halten dich dafür persönlich auf dem Laufenden was rund um den Skatepark noch so abgeht. Du bist natürlich an die Hauptversammlung eingeladen und darfst da auch deine Stimme abgeben. Wir planen auch schon bald unsere ersten T-Shirts zu drucken. Und auch an andere Events werden wir dich persönlich einladen. Wir von der Easy Crew und der Skatepark würden sich über deine Unterstützung freuen und hoffen dich bald mal an einem sonnigen Tag auf dem Park begrüssen zu dürfen.

Kosten

Die Kosten für eine Mitgliedschaft sind wie folgt eingeteilt:

Kindermitglied:     10CHF pro Kalenderjahr (bis 13–jährig)
Jugendmitglied:     20CHF pro Kalenderjahr (14–17–jährig)
Erwachsene:          40CHF pro Kalenderjahr (ab 18–jährig)
Partnerbeiträge:    80CHF pro Kalenderjahr

 

Sponsoren

Wir bedanken uns herzlich für die grosszügige Unterstützung von folgenden Sponsoren:

Falls auch Sie interessiert an einem Sponsoring oder einer Zusammenarbeit sind können Sie uns gerne per Mail kontaktieren. Gerne lassen wir Ihnen ein Dossier mit den nötigen Informationen zukommen.

 

Geschichte des vereins

Seit 2007 hat sich der Verein erfolgreich für einen Skatepark eingesetzt

2007

Brettern hinter dem Stadthaus: Schüler geben ihrem Anliegen auf sympathische Art Nachdruck. Mit viel Herzblut haben Jugendliche gegenüber dem gesamten Stadtrat ihren Wunsch nach einem Arboner Skatepark vertreten.Mit Stolz und Zuversicht hat der initiative Kern der 4– bis 18–Jährigen am Samstag die Unterschriftenbögen Stadtammann Martin Klöti überreicht. Diesen Part überliessen sie der Jüngsten, Céline Rusch. Mit Klöti war der gesamte Stadtrat bei der Übergabe zugegen. Angetan von der Initiative der Jugendlichen zeigte sich Reto Stäheli, Ressortchef Bau: «Ich bin zuversichtlich, dass wir etwas machen können», betonte er. Und lud die Skater ein, Ihre Vorstellungen einer Anlage mit entsprechenden Wunschelementen zu konkretisieren. Nachdem Sie kürzlich vier Ostschweizer Skateparks besichtigt haben, dürfte es der jugendlichen Kerngruppe nicht schwer fallen, nächstens solche Vorschläge zu skizzieren und einzugeben. 

Seit dem Sommer 2007 haben sich Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Eltern mit viel Engagement und Energie vereinigt, um die Realisierung eines Skateparks in Arbon zu verwirklichen. Der Verein Skatepark Arbon wurde gegründet, um dieses Anliegen wirkungsvoll vertreten zu können. Das Hauptziel des Vereins ist die Realisierung eines Skateparks. Nach dem Bau wird der Verein den Unterhalt und die Nutzung des Skateparks betreuen.

Der Standort für den Skatepark ist das Areal Seepark westlich des Beach–Volleyballfeldes. Das Areal ist durch den Freizeitcharakter sehr belebt, wodurch eine gute Publicity entstehen würde. 

Am Samstag dem 26.04.2014, hat der Verein Skatepark mit dem Bau der Anlage im Seeparkareal begonnen. «Wir haben jetzt alles auf Grün», sagte damaliger Präsident Jürg Schmid. Gleich sieht es die Stadt. Derweil sammelt ein Komitee Unterschriften für eine Initiative, um das Projekt zu verhindern.

 

Ehrenmitglieder

So ziemlich seit dem Sommer 2007 haben sich diese Menschen ganz bestimmt für das Interesse der Jugend eingesetzt. Dafür möchten wir einen ganz besonderen Dank ausprechen. Ein hoch auf unsere Ehrenmitglieder, die reifsten Früchte unter uns! Gracias!

 
JÜRG SCHMID

JÜRG SCHMID

CLAUDIA NIGG

CLAUDIA NIGG

JAKOB AUER

JAKOB AUER